3.000 Masken für die Schüler

Nachdem inzwischen den Schülerinnen und Schülern empfohlen wird, im Unterricht OP-Masken statt wie bisher Alltagsmasken zu tragen, hat unser Förderverein 3.000 Masken beschafft. Diese stehen nun den Lehrkräften zur individuellen Vergabe an die Kinder zur Verfügung.Wir sind sehr froh darüber, weiterlesen…

Zu Besuch bei den Rittern

Einige Kinder aus den Ganztagesklassen durften echte Ritter besuchen. Diese kamen extra aus Kraiburg in den Haberkasten in Mühldorf. Die Ganztageskinder konnten nicht nur bei Ritterkämpfen zuschauen, sie durften sogar selbst die Schwerter und Teile der Ausrüstung ausprobieren. Vielen Dank weiterlesen…

Krapfen für alle Schüler

Ursprünglich wollte der Elternbeirat den Schülerinnen und Schülern am Rosenmontag und Faschingsdienstag die entfallenen Faschingsferien mit einem Krapfen versüßen. Durch den aber unerwartet stattfindenden Distanzunterricht wurde daraus nichts.Also gab es die leckere Lieferung eine Woche später, auch wenn die Fastenzeit weiterlesen…

Verabschiedung in den Ruhestand

Unsere langjährige Fachlehrerin für Werken und Gestalten, Anna Wimmer-Clemens, wurde nach 42 Jahren im Schuldienst in den Ruhestand verabschiedet. Dazu überreichte Schulamtsdirektorin Gabriele Rottmüller eine Urkunde der Regierung von Oberbayern und Schulleiter Martin Wiedenmannott einen Blumenstrauß.Von ihren 42 Dienstjahren war weiterlesen…

Schneetiere

Wir Kinder der Klasse 2g lesen, sehen und hören gerade viel über Haustiere. Einige Kinder setzten die Anregung, Tiere aus Schnee zu bauen, um und so entstanden tolle Schneetiere: eine Katze, ein Igel und ein Hase!

Christmas Jumper Day

In England werden jedes Jahr am „Christmas Jumper Day“ Spenden für Kinder in Not gesammelt. Als sichtbares Zeichen tragen viele Erwachsene einen lustigen Weihnachtspullover. Auch die Schulkinder dürfen ihre Schuluniform im Schrank lassen und kommen in lustiger Weihnachtskleidung in die weiterlesen…

Am Inn

Da in letzter Zeit kein Sportunterricht möglich war, hat sich die Klasse 4c jeden Donnerstag am Inn ausgetobt. Es gab viele Aktivitäten, wie zum Beispiel Action-Weitsprung, Bau von Steintürmen, Bau von verschiedenen Flussformen und das Überlebensspiel „Gestrandet“.