Prima Klima Kids

Wir Kinder der Klassen 2h und 2g durften an dem Projekt „Prima Klima Kids“ teilnehmen. An je zwei Tagen kam Frau Karrer vom Bund Naturschutz Mühldorf zu uns. Am ersten Tag lernten wir den Unterschied zwischen fossilen und erneuerbaren Energien kennen. Das beste am ersten Tag waren jedoch die Stationen.

Wir erforschten an ihnen verschiedene Möglichkeiten Energie zu erzeugen. So fuhren wir kleine Autos mit Solarenergie, betrieben ein Windrad mit Luft oder eine kleine Mühle mit Wasserkraft. Zum Abschluss des ersten Projekttages bekamen einige von uns ein Strommessgerät mit nach Hause. Sie hatten den Auftrag, den Stromverbrauch von Alltagsgeräten zu dokumentieren. Eine Woche später, am zweiten Tag des Projekts, machten wir an zwei Versuchen Kohlendioxid „sichtbar“. 

Sehr interessant war auch die Auswertung unserer Strommessungen zuhause.

Dabei erfuhren wir, dass elektrische Geräte (wie zum Beispiel ein Wasserkocher) richtige Stromfresser sind. Erstaunt waren wir auch darüber, dass zum Beispiel ein Fernseher auch Strom verbraucht, wenn er auf Standby geschaltet ist. Zum Abschluss wiederholten wir anhand eines Hauses in Baukastenform, welche verschiedenen Möglichkeiten der Energiegewinnung es gibt.