Im Schullandheim am Ammersee

Ein Bericht von Paula aus der Klasse 4g

Von 22. bis 24. April fuhren wir – die Klasse 4g – gemeinsam mit der Klasse 3g ins Schullandheim Wartaweil an den Ammersee.

Am Montag trafen wir uns mit der 3g in der Schule und frühstückten erst einmal gemeinsam. Im Anschluss ging die Reise los. Als Zwischenstopp hielten wir bei der Allianzarena an. Wir durften auf die Sitze, auf die Trainerbank, in die Umkleiden und in den Spielertunnel. Im Schullandheim angekommen stärkten wir uns erst einmal mit einem leckeren Mittagessen. Dann sollten wir die Koffer auspacken und machten anschließend noch eine Hausrallye. Im Anschluss an das Abendessen brachen wir mit Taschenlampen bewaffnet Gegen 20 Uhr auf zur Nachtwanderung. Dann gingen alle ins Bett.

Den nächsten Tag begannen wir mit einem ausgiebigen Frühstück. Nach einer kurzen Verdauungspause im Zimmer gingen wir in den Aufenthaltsraum, wo wir dann lustige Spiele für den Klassenzusammenhalt spielten. Als Belohnung haben wir Wunschsteine bekommen. Danach waren wir kurz vorm Verhungern, da gab es endlich Mittagessen. Nach dem Essen ging es dann in den Spiel- und Freizeitkeller. Als unsere Zeit im Spiel- und Freizeitkeller abgelaufen war, durften wir rausgehen oder uns im Zimmer ausruhen. Nach dem Abendessen trafen wir uns im Aufenthaltsraum und machten einen Kinoabend mit dem Film Garfield. Völlig müde gingen wir dann ins Bett.

Am nächsten Tag frühstückten wir gemeinsam, packten unsere Koffer und machten unsere Zimmer sauber. Bis der Bus kam, nutzten wir noch die Zeit draußen auf dem Spielplatz. Zur Schule zurück sind wir dann ohne Zwischenstopp gefahren.

Es war ein wirklich sehr schöner Ausflug ins Schullandheim Wartaweil!

Das könnte dich auch interessieren …